MTO Shahmaghsoudi ®

22/72013

Geschichte der M.T.O. Shahmaghsoudi ®

Die Anfänge der Maktab Tarighat Oveyssi Shahmaghsoudi® Schule des islamischen Sufismus liegen 1400 Jahre zurück. MTO® wurde zu Lebzeiten des heiligen Propheten Mohammad (Friede sei mit ihm) und Hazrat Amir-al-Mo’menin Ali, also im 7. Jh. n. Chr. durch Hazrat Oveys Gharani gegründet.

Die Geschichte des Sufismus und der M.T.O. Shahmaghsoudi® beläuft sich auf die Schriften der außergewöhnlichen Sufi Meister oder Arefs. Sie haben tausende Bände über die Züge des menschlichen Verhaltens, Physik, Mathematik, Philosophie, Medizin, Astronomie, Architektur, Kunst, Poesie und Literatur, aber hauptsächlich über die Metaphysik und Spiritualität verfasst.

Während des Mittelalters wurden europäische Gelehrte, die sich mit verschiedenen Wissenschaften beschäftigten, des Unglaubens und der Ketzerei bezichtigt, wobei die islamische Literatur und Wissenschaft ihre Blütezeit durchmachte. Islamische Gelehrte und Wissenssuchende wurden Pioniere in höheren und neuen Wissenschaften.

Die drei wichtigsten Ereignisse in der Geschichte dieser Schule sind:

1.   Die Umwandlung der Sprache des Sufismus in die Sprache der Wissenschaft

Hazrat Jalaleddin Ali Mir Abolfazl Angha, der 39. Meister der M.T.O. Shahmaghsoudi®, Schule des islamischen Sufismus, übersetzte die Lehren des Sufismus in die Sprache der Wissenschaft. Dieser Prozess wurde durch seinen Sohn und Nachfolger, Hazrat Mir Ghotbeddin Mohammad Angha, und seinem Enkelsohn, Hazrat Shah Maghsoud Sadegh Angha, fortgeführt. In der heutigen Zeit werden diese Lehren durch den 42. Meister, Hazrat Salaheddin Ali Nader Angha, weitergegeben. Teil dieser Lehren ist, dass die Realität des Lebens und die Wahrheit des Seins im inneren „Labor“ eines jeden Menschen durch Nachforschung und Erfahrung erlangt werden kann.

2.   Die Zugänglichkeit des islamischen Sufismus für Suchende

Durch das immense vielseitige Wissen und die intensiven Bemühungen von Hazrat Shah Maghsoud Sadegh Angha, dem 41. Meister der MTO Shahmaghsoudi®, wurde die Realität des Islam für alle Suchenden zugänglich gemacht. Da er es war, der die Tore der Khaneghahs für alle Interessierten öffnete, bekam der Name der Schule den Zusatz MTO Shahmaghsoudi®.

3.   Die Ausweitung und Verbreitung der Lehren des islamischen Sufismus

Unter der Leitung des Meisters der MTO Shahmaghsoudi®, Hazrat Salaheddin Ali Nader Angha, stieg die Zahl der Schüler in den mittlerweile international verbreiteten Khaneghahs auf über 500.000 an. Diese Expansion fand hauptsächlich im Westen statt und viele Khaneghahs wurden in Europa, Australien, Neuseeland, Asien, Afrika und Nordamerika eröffnet.

LINK ZU KHANEGHAHS

Die Geschichte dieser Schule kann am besten durch die Biografie der großen Meister/Arefs der MTO® verstanden werden.

MTO Sufi Meister